Preisanpassungen 2019 

Sehr geehrte Damen und Herren

Im Sinne einer offenen Informations-Politik ist es uns ein Anliegen Sie über die folgende

Kostenentwicklung im Straßengüterverkehr zu informieren:

  • Der anhaltende Mangel an Fahrern führt zu steigenden Lohnkosten. Auch durch Umschulungen können die fehlenden Ressourcen nicht aufgefangen werden.
  • Die Produktivität nimmt seit Jahren auf Grund der enormen Staubelastung ab.
  • Die Treibstoffpreisentwicklung zeigt seit Monaten nach oben (siehe Schreiben vom Oktober 18)
  • Per 1. Juli 2018 wurde die DE-Maut auf das gesamte Straßennetz für Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von über 7.5 Tonnen ausgeweitet. Diese zusätzlichen Kosten haben wir bis anhin nicht an unsere geschätzte Kundschaft weitergegeben.
  • Die bevorstehende DE-Mauterhöhung auf den 1.Januar 2019 wird sich nochmals erheblich auf die Kosten auswirken.

Die LOG-Group und ihre Partner setzt alles daran, die Kostensteigerung durch Synergien und schlanke Arbeitsabläufe so gut wie möglich für unsere Kunden abzufedern. Dies wird uns aber bei der neuerlichen Anhebung der DE-Maut-Sätze im hohen zweistelligen Prozentbereich nicht mehr gelingen.

Wir bitten um ihr Verständnis, dass die LOG-Group per 1. Januar 2019 die Frachtraten um 5 % erhöhen wird.

Sollten Sie Fragen zur DE-Maut haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich jeder Zeit zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse

LOG AG

Logistik ohne Grenzen

 

 

Rolf Sperisen        Cuno Mattioli

 

Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen ab 1 Juli 2018

  • Ab dem 01.07.2018 werden sämtliche Bundesstraßen in Deutschland mautpflichtig.
  • Dadurch vergrößert sich das mautpflichtige Straßennetz in Deutschland von heute 15.000 km auf rund 52.000 km.

Bundestag beschließt Lkw-Mautkostenerhöhung ab 1.1.2019

Lange wurde die Mautkostenerhöhung bereits in der Branche diskutiert. Am 18.10.18 beschließt der Bundestag nun die Erhöhung der Mautsätze auf Basis des aktuellen Wegekostengutachtens. Ab 01.01.2019 sollen damit auf Bundesautobahnen und Bundesstraßen in Deutschland die nachfolgenden Mautsätze auf Basis von 3 Gewichtsklassen gelten. In der Klasse ab 18 t zGM wird zusätzlich nach Anzahl der Achsen differenziert.
Vorübergehend von der Maut befreit sind Elektro  und gasbetriebene Lkw.

Für den modernen und Umweltfreundlichen Fuhrpark (Euro 6) der LOG Group bedeute das, dass die D-Maut von bisher 13,5 Cent auf 18,7 Cent angehoben wird und somit eine Kostensteigerung von 38,5 % ausmacht. Diese Kostensteigerung können wir nicht mehr selber deckeln und deshalb müssen wir die Preise um 5 % erhöhen.